• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.12.2017, Schwarzwälder

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen sicherlich wieder . Unser Herr Hund schließt sich unserer Meinung an ,nachdem er am vorletzten Tag unsres Aufenthaltes von einer Ihrer Köchinnen mit Reis und Karotten versorgt wurde. mehr erfahren

11.12.2017, Marcel Paul

Liebe Freunde des Hubertus, wir waren wieder ein paar Tage bei Euch. Ich möchte nicht sagen als Gast. Dies würde nicht ganz stimmen. Es war wieder so, als würde man zu Freunden kommen. Ganz toll. Diese absolut ehrlich gelebte 'Gastfreundschaft' ist ohne Zweifel kein weiteres Mal zu finden. Wir sind immer wieder total begeistert und werde selbstverständlich wieder als Freunde zu Euch kommen. Spätestens im Juli zu unsrem ersten Hochzeitstag. Liebe Grüße an die besten Gastgeber der Welt. Bleibt alle gesund und bis bald...... Majo, Marcel und Jack mehr erfahren

09.12.2017, Marianne Lehmann

Familientreffen übers verlängerte Wochenende. Es hat einfach wieder Alles gepasst. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal! mehr erfahren

Der Stadel …

Dienstag - 29. Januar 2013 - Karl Traubel - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


… beinhaltet kein Parkhaus und keine Squashhalle.

Selbst zwei Jahre nach der Eröffnung des Alpin Spa werden wir gefragt was denn in diesem Gebäude sei?

Dort drinnen haben wir in einem Vollholzhaus zwölf Behandlungsräume auf zwei Ebenen. Alle mit Tageslicht, Blick zum Hang. Im Sommer Kuhglockengeläut, im Winter Schneelandschaft. Geplant von dem namhaften Architekten Herrmann Kaufmann, gebaut von der Zimmerei Jenn. Die Einrichtung, sofern überhaupt vorhanden, schlicht und klar, manchem zuwenig, uns genügt es. Der „Stadel“ steht am Ortsrand, dort steht kein dominantes Gebäude, es ist der erste Blickfang des Dorfes. Gebaut nach energetischen Gesichtspunkten mit Materialien aus der Region, Weißtanne und Fichtenholz. Glas und Licht. Von Max Probst energetisch optimiert, daher frei von Elektrosmog und das Bergquellwasser mit der Informertechnologie aufbereitet. Erdverwerfungen wurden mit spezieller Bepflanzung „umgeleitet“. Alles mit dem Ziel Gast und  Therapeut ein harmonisches energiegeladenes Umfeld zu bieten.

Manchen sind die die Stadelräume zu klar, wir wollen dies so, Besinnung auf das Wesentliche, – auf sich selbst.

Ausgezeichnet in den letzten Jahren mit dem Deutschen Tourismuspreis, dem Senses Award, European Health und Spa Award, Barbor Hotel Spa, Wellness-Aphrodite und mit 17 Punkten im Relax Guide.

Wir danken!

Alpin Stadel
Alpin Stadel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.