• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

21.01.2019, Miriam Schönweiß

Wir waren über Weihnachten im Hubertus und haben dort eines unserer schönsten Weihnachtsfeste verbracht. Es hat alles gepasst, die Atmosphäre war sehr herzlich. Besonders schön war der enge Kontakt zur Familie Traubel. Wir kommen bestimmt wieder!! mehr erfahren

19.01.2019, Thomas Koob

Hallo Karl, nach alledem was in den letzten Tagen über Euch hereingebrochen ist, habe ich wieder an Deinen Beitrag "der Zahn der Zeit" gedacht. Der schreckliche Montagmorgen dieser Woche mit dem Lawinenabgang hat uns allen gezeigt, wie schnell der "Zahn der Zeit" zusammen mit den Naturgewalten nagen kann. Nach allem was Ihr und Eure vielen Helfer in den letzten Tagen geleistet haben, um Euer wunderbares Haus mit allen liebenswerten Kanten, Ecken und krummen Böden dem Schnee wieder zu entreißen, habe ich nur einen Wunsch an Euch. Lasst bitte alle Ecken, Kanten und krummen Böden und ändert daran nichts, denn so wie Ihr und Euer Team Gastfreundschaft in dieser wunderbaren Umgebung lebt ist einmalig. Wir wünschen Euch und all euren Helfern ganz viel Kraft, Energie und Glück für die kommenden sicher nicht leichten Wochen und freuen uns schon jetzt darauf, Euch und Euer wunderbares Team schnellstmöglich wieder besuchen zu dürfen. Herzlichste Grüße aus dem Odenwald Heike und Thomas mehr erfahren

16.01.2019, Yvonne Gachstetter

Unser absolutes Lieblingshotel. Wir kommen immer sehr gerne wieder. Es ist jedesmal ein absoluter Traumurlaub für uns. Es wird immer auf Wünsche und Anregungen eingegangen. mehr erfahren

Freunde – Es ist geschafft!

Montag - 13. September 2010 - Karl Traubel - 3 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


FREUNDE – FREUDE !

Noch drei Tage bis zur Eröffnung.

Wie oft habe ich von vielen gehört, wie Ihr mitfiebert, was wir so machen.
So oft fuhren Gäste die im Sommer im Allgäu waren, bei uns am Haus vorbei, ein kurzes Winken, ein Blick, ein Stoppen, ein Kopfschüteln, Staunen, Stirnerunzeln, Begeisterung, Befürchtung wegen der Grössen, Anerkennung, und viel mehr.

Es ist sensationell, was geleistete wurde, und was geleistet wird. Tagtäglich ist Balderschwang zugeparkt von Baufahrzeugen, Handwerkern die Anliefern, Lieferanten die die ersten Lebensmittel liefern, Vertretern die noch ein Geschäft machen wollen. Ich schätze durchschnittlich sind so 80 – 120 Handwerker im Haus. Es wummselt wie in einem Ameisenhaufen. Für einen Außenstehenden scheint es chaotisch, jedoch es läuft alles wie Schnürchen. Von einem alten Profi, hörte ich heute wie es ihm gefällt, kein böses Wort, jeder schaut, schafft und tut, damit sein Tagwerk vollbracht wird.

Wir mittendrin. Das Hubertus-Team. Fast alle sind sie schon da, putzen, schrubben, räumen noch Müll weg, installieren die Anlagen, tragen Kartons und Kisten vom Einlagerungsplatz an den (hoffentlich) richtigen Ort. Der Maler schaut aus, wie eine Erscheingung (Anzug, Maske, …) . Unser Herd wartet auf seine Einschulung, 75 TE; 800 Kilo schwer, Köche bekommen feuchte Augen, wenn sie den Namen hören. Der Spa-Stadel ist schon fix und fertig eingeräumt. Im Via Sensus, hat Martin Boss, der Heilpraktiker den Platz des Steines genau berechnet, und seine Gravur angebracht, die Strahlung ist spürbar. Heidi die Malerin, hat noch zwei Wände  (im EinBlick, und Stadel) mit einer Lehmtechnik gestaltet. Vor dem Haus, wird gepflastert, das Muster ganz klar und scharf, der Kanal muss noch angeschlossen werden. Das Pelletlager ist gefüllt, auf die Inbetriebnahme des Schweizer Ofen warten wir noch. Der breiteste Liegestuhl ist eingeweiht. Die Aussicht in den Huberts-Suiten ein Traum, jeder Besucher bucht, auch wenn er nur 500 Meter entfernt wohnt. Der wissende Leser weiß wer gemeint ist. Das Team ist motiviert. Mittwochs gibt es noch einen Kurzbesuch im  Hiltl in Zürich, Mittags kocht das Hubertus vegetarisch. Keine Angst Freunde Abends gibt es Fleisch. Das Dorf rätselt was wohl in dem Stadel ist. Ein Stall; Aussagen wie: Ach ich habe es schon wieder vergessen. (War besser so.) Es gibt halt soviele Besserwisser. Meine Gedanken und Gefühle Stunden vor der Eröffnung könnte ich noch bis Morgen früh zur Tastatur bringen.
Dies war mein kürzester Blog-Bericht.

Freude – Freunde
Karl Traubel


3 Antworten zu “Freunde – Es ist geschafft!”

  1. Liebes Hubertus Team,
    da bekomme ich ja schon beim Lesen Lust auf einen Besuch. Und ich verspreche, dieses Jahr muß es mal
    wieder klappen. Es ist schon eine ganze Weile her als ich im Hubertus war – viel zu lange! Es wird Zeit und ich bin total gespannt

  2. Guten Morgen liebes Hubertus Team,

    wir fiebern schon seit Beginn der Bauphase mit-
    es ist einfach herrlich mitzuverfolgen und mitzufühlen wie Ihr
    euer „Projekt“ gemeinsam vollendet!
    Immer wieder den gespannten Blick in den Blog,
    gibt es was neues, wom

  3. Chapeau!

    Ich ziehe meinen Hut vor Dir, lieber Karl und dem ganzen Team! Täglich bin ich in Gedanken bei Euch und drücke die Daumen, dass die Sonne scheint, es warm ist und alles gut geht. Es geht gut!!
    Ich habe einen heiden Respekt davor, mit welcher G

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.