• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

23.04.2017, golczyk

Absolut erholsamer Urlaub. Das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Auch das Essen ist ausgezeichnet. Wir kommen wieder. Yoga um 8 Uhr ist angenehmer als um 9 Uhr. mehr erfahren

22.04.2017, Irmgard Reichmuth

Ich war leider nur zwei Tage da habe mich sehr wohlgefühlt und erholt .ich kann das Hubertus nur empfehlen alles bestens mehr erfahren

20.04.2017, René Kehl

Vom ersten Moment der Ankunft bis zum Abschiednehmen hat uns unser erster Aufenthalt hier begeistert. Wir fühlten uns jeden Moment als willkommene Gäste und genossen die Ambiente im ganzen Haus und vor allem die kulinarischen Leckereien. Wir können diesen Ort wärmstens empfehlen. mehr erfahren

Vitalisierende Gesichtsmassage – Der VitalQuell Gesundheitstipp

Montag - 9. November 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Rund elf Millionen Deutsche klagen während der nassen und kalten Jahreszeit über trockene Haut. Der Grund: klirrende Kälte, abrupte Temperaturwechsel und trockene Heizungsluft. Nur die wenigsten wissen, dass die Haut ab null Grad kein eigenes Fett mehr produziert, die Feuchtigkeit durch Heizungsluft und Kälte verdunstet und die Haut deshalb austrocknet. Deshalb braucht sie gerade jetzt konsequente Pflege und richtigen Schutz. Verwöhnen Sie Ihr Gesicht deshalb mit einer entspannenden Massage mit einer vitaminspendenden und fetthaltigen Feuchtigkeitscreme. Durch eine Massage wird die Creme tiefenwirksam verrieben, die Haut durchblutet und das ganze Gesicht entspannt. Darüber hinaus verleiht eine Massage Ihnen ein strahlendes Aussehen. Verwöhnen auch Sie Ihre Haut, so dass Sie auch an grauen Tagen strahlend aussehen.

So geht’s: Waschen Sie Ihr Gesicht mit warmem Wasser und trocknen Sie es ab. Tragen Sie dann großzügig eine fetthaltige Feuchtigkeitscreme auf und streichen Sie anschließend das ganze Gesicht so flächig wie möglich von unten nach oben aus. Beginnen Sie mit der Massage am Kinn, weiter über die Mundwinkel, bis zum Punkt unter der Nase. Massieren Sie ihn etwas ausführlicher, da er beide Gehirnhälften entspannt. Dann weiter die Nase entlang, hoch zur Stirn, bis zum Punkt zwischen den Augenbrauen. Massieren Sie diesen Bereich spiralförmig, das erhöht die Konzentration. Weiter zu den Schläfen: auch diese ausführlicher massieren, weil dies die Wahrnehmung steigert. Machen Sie anschließend eine Faust und massieren Sie mit kreisenden, sanften Bewegungen Ihre Wangen, anschließend die Nasenflügel, das entspannt noch einmal die gesamte Gesichtsmuskulatur. Abschließend massieren Sie dann noch einmal die Schläfen mit den Fingerspitzen von Zeige- und Mittelfinger und zeichnen Sie dabei eine Acht nach.

Der Hotel Hubertus Vital-Quell-Tipp: Gerne beraten wir Sie auch während Ihres Aufenthaltes hier im Hotel Hubertus bzgl. Einer optimalen Gesichtspflege für die kalten Herbst- und Wintertage. Wir freuen uns auf Ihren Besuch!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.