• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.12.2017, Schwarzwälder

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen sicherlich wieder . Unser Herr Hund schließt sich unserer Meinung an ,nachdem er am vorletzten Tag unsres Aufenthaltes von einer Ihrer Köchinnen mit Reis und Karotten versorgt wurde. mehr erfahren

11.12.2017, Marcel Paul

Liebe Freunde des Hubertus, wir waren wieder ein paar Tage bei Euch. Ich möchte nicht sagen als Gast. Dies würde nicht ganz stimmen. Es war wieder so, als würde man zu Freunden kommen. Ganz toll. Diese absolut ehrlich gelebte 'Gastfreundschaft' ist ohne Zweifel kein weiteres Mal zu finden. Wir sind immer wieder total begeistert und werde selbstverständlich wieder als Freunde zu Euch kommen. Spätestens im Juli zu unsrem ersten Hochzeitstag. Liebe Grüße an die besten Gastgeber der Welt. Bleibt alle gesund und bis bald...... Majo, Marcel und Jack mehr erfahren

09.12.2017, Marianne Lehmann

Familientreffen übers verlängerte Wochenende. Es hat einfach wieder Alles gepasst. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal! mehr erfahren

Tun Sie Ihrem Körper etwas Gutes – heiße Getränke bei kaltem Wetter

Montag - 19. Oktober 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


In der kalten Jahreszeit ist das Wärmebedürfnis des Körpers besonders groß. Diese heißen Getränke können gemäß der Ayurveda-Lehre das Wohlbefinden stärken und so zusätzlich helfen, gesund durch den Herbst zu kommen. So stellt heißes Wasser zum Beispiel ein einfaches, aber wirkungsvolles Mittel, um den Stoffwechsel zu fördern und Giftstoffe (Ama) aus dem Körper zu spülen. Heißes Wasser ist für alle Konstitutionen geeignet.

So geht‘s: Das Wasser mindestens 10 Minuten abkochen und morgens nüchtern in kleinen Schlucken trinken. Wenn sie mögen, können Sie eine größere Menge in eine Thermoskanne geben und über den Tag verteilt trinken. Optimal sind zwei bis drei Liter Wasser pro Tag. Das Wasser sollte so heiß sein, dass Sie es gerade noch gut trinken können.

Wenn Sie’s mal nicht ganz so heiß mögen……

Wenn Ihnen heißes Wasser nicht so gut schmeckt, dann sollten Sie versuchen, über den Tag verteilt kaltes oder lauwarmes Wasser zu sich zu nehmen. Denn Wassermangel im Körper führt zu Stress, insbesondere wenn Sie sich viel in beheizten Räumen aufhalten, Fertignahrung lieben oder salzige Snacks essen und dazu koffeinhaltige Getränke oder Alkohol konsumieren. Die Folge sind Spannungskopfschmerzen, Lethargie und depressive Verstimmung. Trinken Sie deshalb täglich acht Gläser Wasser oder mehr, wenn Sie Sport treiben oder sich bei heißem Wasser im Freien aufhalten.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.