• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

21.06.2017, Ursula Maier

Voll und ganz sind wir begeistert von der Konzeption mit großem Erholungswert. Die Athmosphäre des familiengeführten Betriebs ist einmalig. Obwohl nur 3 Übernachtungen gebucht waren, haben wir in 4 ausgefüllte Tagen jede Stunde genossen bis zur Abreise. mehr erfahren

21.06.2017, Birgit Fritz-Egger

Ein wunderbares Haus mit herzlichen Gastgebern und einem tollen Team. Die Kulinarik stimmt ebenso wie das 'alpenchice' Ambiente mit vielen gemütlichen Ecken zum Verweilen. Lokale Produkte werden ganz bewusst gefördert und es gibt vielerlei Möglichkeiten, Gastgeber + Team näher kennenzulernen. Das Hubertus ist für mich eine unbedingte Empfehlung und ich war bestimmt nicht das letzte Mal da :-). mehr erfahren

21.06.2017, Ulrike Bär

Die Ernährungsberatung mit Gabriel war die beste Investition, die ich in 2017 gemacht habe. Auch schon wenige Tage nach meinem Aufenthalt bin ich immer noch begeistert und freue mich die hilfreichen Tipps umzusetzen. Danke für mehr Gesundheit und Wohlbefinden. mehr erfahren

Heilende Pflanzenöle – Goldene Tropfen gegen Erkältung und Husten

Montag - 12. Oktober 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Pflanzenöle sind Nahrungsmittel mit heilsamer Wirkung. Sie schenken Energie und Gesundheit und können uns vor allerlei schädlichen Einflüssen schützen. Kaltgepresste Pflanzenöle werden in der Volksmedizin sogar gegen mannigfaltige Beschwerden und Krankheiten eingesetzt. Und trotzdem handelt es sich bei Ölen, mögen sie von ihrer Zusammensetzung auch noch so wertvoll sein, nicht um „Medikamente“. Pflanzenöle sind Nahrungsmittel mit einer heilsamen Wirkung, sind natürliche Lebensmittel in einem umfangreichen Sinn. Pflanzenöle sind Geschenke des Himmels, die uns nähren, vor verschiedenen Krankheiten schützen und uns bei der Heilung von Krankheiten unterstützen können.

Probieren Sie es aus! Machen Sie die köstlichen, heilenden und gesunden Pflanzenöle zu einem Bestandteil Ihrer Hausapotheke und noch besser, zum Bestandteil Ihres Lebens, damit Sie bis ins hohe Alter gesund und munter bleiben.

Gerade jetzt, wenn die nasskalte Regenzeit wiederkommt, ist es ratsam Erkältungen und Husten auf möglichst natürliche Weise vorzubeugen oder zu behandeln, wenn es uns bereits erwischt hat. Folgende Anwendungen können Ihnen dabei helfen, denn gerade in den Wintermonaten befinden sich eine Vielzahl von Viren und anderen Krankheitserregern in überheizten Räumen, die in Windeseile dafür sorgen, dass Sie sich erkälten.

Sesam-Sonnenblumen-Ölziehen

Um den Mund- und Rachenraum von Bakterien zu befreien, empfiehlt sich das morgendliche Ölziehen. Damit binden Sie Schlackenstoffe und Krankheitserreger im Mund und sorgen dafür, dass Sie nicht ganz so anfällig sind und krankmachende Keime es zusehends schwerer haben, in Ihren Körper einzudringen. Mittlerweile ist wissenschaftlich erwiesen, dass die Anfälligkeit für Atemwegsinfektionen durch regelmäßiges Ölziehen rapide zurückgeht. Bei akuten Erkrankungen der Atemwege sollten Sie das Ölziehen zusätzlich vor dem Schlafengehen durchzuführen. Eine mehrmalige Anwendung pro Tag beschleunigt die mit dem Ölziehen verbundenen Reinigungs- und Heilungsvorgänge beträchtlich.

  • 1 EL Sesam- oder Sonnenblumenöl

Erkältungsbalsam

Bei Erkältungskrankheiten haben sich Anwendungen mit ätherischen Ölen besonders bewährt. Sie stehen bei der Behandlung von akuten Beschwerden im Vordergrund. Das Balsam hat eine sehr entspannende und wohltuende Wirkung. Die milde Basis aus Olivenöl und Bienenwachs ist vollkommen reizfrei, das Lavendelöl entspannt und beruhigt und Fichtennadeln und Eukalyptus lindern Erkältungssymptome.

  • 100 ml kaltgepresstes Olivenöl aus biologischem Anbau

(alternativ Sonnenblumenöl)

  • 35 g Bienenwachs
  • 10 Tropfen Lavendelöl
  • 10 Tropfen Fichtennadelöl
  • 10 Tropfen Eukalyptusöl

Erwärmen Sie das Olivenöl langsam und schmelzen Sie das Bienenwachs darin. Wenn die Mischung handwarm geworden ist, können Sie die ätherischen Öle nach und nach einrühren. Füllen Sie den Balsam in eine dunkle Flasche, verschließen Sie diese aber erst, nachdem der Balsam vollständig abgekühlt ist.

Reiben Sie das Öl bei Bedarf durch sanfte oder kräftige Massagebewegungen auf Brust und Rücken ein, am besten, abends vor dem Schlafengehen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.