• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.12.2018, Catarina Tramontana

Liebe Familie Traubel, wir waren das erste Mal in Ihrem Hause über Nacht. Zwei Mal haben wir nur den DaySpa gebucht, daher wollten wir unbedingt mal über Nacht bleiben. Wie waren sehr zufrieden, es gab für uns in keiner Weise einen Grund der Kritik oder gar Beschwerde.Erholung von der ersten Sekunde an, perfekt um mal vom Alltagsstress runterzukommen. Sehr aufmerksame und freundliche Mitarbeiter. Vielen Dank.... auch an alle Mitarbeiter. Wir wünschen schöne Feiertage und alles gute für das neue Jahr. Herzliche Grüße.... mehr erfahren

10.12.2018, Susanne Fahl

Seit fast 8 Jahren nehmen wir uns immer mal wieder eine Auszeit im Hubertus. Es ist so, als wenn man Freunde besucht. Das ganze Team ist soooo gastfreundlich. Immer wieder werden wir von kleinen oder größeren Veränderungen positiv überrascht. Durch das Detox Programm wurde mein Interesse an Yoga und Ayurveda mehr denn je geweckt. Der Koch-Workshop mit Gabriel hat mir gezeigt, wie man ganz einfach ein gesundes und schmackhaftes Menü zubereitet. Das schöne im Hotel ist, man kann alles machen, man muss aber nichts machen. Alles so, wie es sich für einen selber gut anfühlt. Wir freuen uns schon auf den nächsten Besuch. Gebucht ist er schon. mehr erfahren

07.12.2018, Evelyn Häsele

Wer sich im Hubertus nicht wohlfühlt, ist selbst schuld. mehr erfahren

Zeit für die Familie – Oberallgäuer Ausflugs Tipp 2

Montag - 26. Mai 2014 - Karl Traubel - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


Um Papa und Mama, Großmama und Großpapa,

die Entscheidung zu erleichtern was machen wir im Allgäu damit Sohn und/oder Tochter, Enkel oder Enkelin am Ende strahlt und sich freut. Hier weitere Ausflugs-Tipps:

Breitachklamm

Abstrakte BaumformationenDieses einzigartige Naturdenkmal ist die tiefste und eine der imposantesten Felsenschluchten Mitteleuropas und zählt zu den schönsten Geotopen Bayerns! Ein Besuch lohnt sich zu jeder Jahreszeit – auch bei Regen, denn je mehr Wasser fließt, desto imposanter wirkt die Breitachklamm. Mein Insider-Tipp, besuchen Sie die Klamm erst am Nachmittag, dann wenn die ganzen Besucherströme vorbei sind. Dann haben Sie dieses Natursschauspiel für sich alleine. Oben am Ausgang der Klamm stehen hunderte von „Stoamandl“ (Steinmännchen). Es macht richtig Spaß hier sein „Denkmal“ auf Zeit zu erstellen. Vormittags sollten Sie entweder mit der:

Nebelhornbahn

das „Höchste“. Besichtigen Sie das Allgäu von oben. Schauen Sie den Gleitschirm- oder den Drachenfliegern zu. Wenn Sie die Lust packt, gerne organisieren wir Ihnen einen Tandemflug. (1 Tag Vorlaufzeit)

oder Sie besuchen die

Skiflugschanze

Freibergsee im Frühling mit der Skiflugschanze im Hintergrund

mit einem anschließenden Bad im Freibergsee.

Ich garantiere Ihnen, wenn Sie abends zurück in unser Bergdorf kommen. Sie werden die Ruhe wieder lieben. Solche touristischen Anziehungspunkte haben ihren Reiz, für viele andere ebenfalls.

Viel Spaß!
Euer Karl Traubel


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.