• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.07.2019, Wolfgang Meyer

Zum dritten mal im HUBERTUS und zum dritten mal sehr zufrieden. Die Herzlichkeit schon beim Check-in, die persönliche Ansprache durch die Familie Traubel und vor allem George der jedes Essen zu einem kurzweiligen und lustigen Ereignis gemacht hat. Das alles gepaart mit der grandiosen Natur ergibt einen tollen Urlaub. Wir kommen wieder! mehr erfahren

09.07.2019, Barbara Lehmann

Danke, dass Sie alle mit Ihrer Art und Ihrem Dienstleistungsbewusstsein dazu beigetragen haben, dass wir die Tage bei Ihnen nonstop in vollen Zügen geniessen konnten. Ich habe mich noch nie so schnell so wohl gefühlt - danke an das gesamte Team. mehr erfahren

08.07.2019, Claudia Stoltenhoff-Bauer

Ein wunderbares Hotel mit wundervollen Mitarbeitern in einer traumhaftschönen Umgebung. 100% Wohlfühlfaktor....ich komme sehr gerne wieder und bedanke mich bei Allen für einen unvergesslichen Aufenthalt...... mehr erfahren

Mein rechter Holzschuh ist weg…

Samstag - 25. Juli 2009 - Karl Traubel - 2 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


PIC 099… schade, und dies seit dem 14. Juli.
Ein Geburtstagsgeschenk von einem Freund des Hauses anlässlich meines 50. Geburtstag. (Holzschuhherstellung:  Devich aus Bezau im Bregenzer Wald)
Auf der Rückseite steht rl. Auf dem der mir blieb Ka = Karl.
Habe dieses Paar Holzschuh am Abend vor der Entschleunigungstour mit Wolfgang ausgezogen, und wie immer über Nacht an den Holzbänken vor dem Hotel dort stehen gelassen.
Selber Schuld wird sich manch einer denken…

Ich würde mich sakrisch freuen wenn das Paar wieder vereint wäre.

Herzlichen Dank
Karl Traubel


2 Antworten zu “Mein rechter Holzschuh ist weg…”

  1. Lieber Karl,

    es tut mir wirklich sehr leid, das sich Dein rechter Holzschuh so sang- und klanglos auf die „Wanderschaft“ begeben hat.

    Wenn ich etwas verliere bitte ich seit jahrzehnten den heilige Antonius um Hilfe, vielleicht nimmst Du Dir die Zeit un

  2. Chef, wenn ich hier jetzt schreibe mache ich mich eigentlich schon verdächtig. Aus dem Film „Die wunderbare Welt der Amelie“ ist mir aber ein ähnlicher Fall mit einem Gartenzwerg bekannt und dieser hatte ein Happy End. Dieses wünsche ich Ihrem Hölzler

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.