• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.12.2017, Schwarzwälder

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen sicherlich wieder . Unser Herr Hund schließt sich unserer Meinung an ,nachdem er am vorletzten Tag unsres Aufenthaltes von einer Ihrer Köchinnen mit Reis und Karotten versorgt wurde. mehr erfahren

11.12.2017, Marcel Paul

Liebe Freunde des Hubertus, wir waren wieder ein paar Tage bei Euch. Ich möchte nicht sagen als Gast. Dies würde nicht ganz stimmen. Es war wieder so, als würde man zu Freunden kommen. Ganz toll. Diese absolut ehrlich gelebte 'Gastfreundschaft' ist ohne Zweifel kein weiteres Mal zu finden. Wir sind immer wieder total begeistert und werde selbstverständlich wieder als Freunde zu Euch kommen. Spätestens im Juli zu unsrem ersten Hochzeitstag. Liebe Grüße an die besten Gastgeber der Welt. Bleibt alle gesund und bis bald...... Majo, Marcel und Jack mehr erfahren

09.12.2017, Marianne Lehmann

Familientreffen übers verlängerte Wochenende. Es hat einfach wieder Alles gepasst. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal! mehr erfahren

Hinter den Kulissen – Photo-Impressionen aus der Hubertus-Küche

Mittwoch - 25. November 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Es riecht gut. Nein, dass stimmt nicht ganz. Es riecht einfach köstlich! Ich stehe in der Hotel-Hubertus-Küche und möchte hinter den Kulissen ein paar Fotos für den blog machen. Die Stimmung im Küchenteam ist entspannt. So entspannt, dass ich staune! Oft höre ich aus Restaurant- oder Hotelküchen nämlich laute Rufe und Geschirrklappern. Die haben bei mir die Vorstellung verankert, dass es hinter den Küchentüren generell laut und hektisch vorgeht.

Aber an diesem Abend machte ich eine ganz neue Erfahrung: Es geht auch anders! Das Team um den Küchenchef Ludwig Schlichtherle ist bei der Arbeit vollkommen entspannt. Und nicht nur das: sie gehen auch sehr höflich und respektvoll miteinander um. Ja, es hatte schon fast etwas Zen-mässiges, so wie ich es aus dem Film von Doris Dörrie „How to cook your life“ kenne. Anyway.  Dieser Umgang miteinander hat mir sehr gut gefallen!

Aber wie schon gesagt: Es riecht so köstlich in der Küche! Wahrscheinlich hätte ich erst etwas essen sollen…. Also schleiche ich mich wieder aus der Küche, setzte mich in die Jagdstube und genieße das Candle-Light-Dinner – vollkommen entspannt. Und soll ich Ihnen etwas verraten, was Sie als Gast im Hubertus aber selbst schon wissen? Es war sooooooooo gut!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.