• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

24.04.2017, Eva Weller

Ich habe diesen Aufenthalt gebucht, um abzuschalten, zu entspannen und einfach das Leben zu genießen. All Dieses hat sich erfüllt und ich habe durch den Aufenthalt neue Kraft und Energie geschöpft. mehr erfahren

24.04.2017, Kathrin Paasen

Liebe Familie Traubel, wieder habe ich einen wunderbaren Urlaub im Hubertushof erlebt, diesmal mit Kindern und Hund in der Ferienwohnung. Gern haben wir den Service vom Hotel genutzt und sind jeden Morgen bequem rüber zum Frühstück gelaufen. Wir haben uns alle pudelwohl gefühlt. In den 9 Tagen haben wir von Frühling mit grünen Wiesen bis zum tiefsten Winter mit viel Neuschnee alles erlebt. Wir kommen auf jeden Fall bald wieder und freuen uns schon auf den nächsten Aufenthalt. Liebe Grüße aus Meerbusch Kathrin Paasen mehr erfahren

24.04.2017, Cinzia Kofler

Wir sind soeben von einem elftägigen Detoxurlaub im Hubertus zurückgekehrt - wir sind super fit und total begeistert! Die kulinarisch abgestimmten Menüs, die professionell und liebevoll zubereitet werden, waren eine Wucht! Alle Therapeuten, welche uns 11 Tage mit Massagen, Ayurveda, Yoga und vielen gesundheitlichen Tipps begleitet haben, sind allesamt hochqualifiziert. Erklärungen zu Detox, Ayurveda und TCM waren super. Auch ein grosses Dankeschön an das ganze Zimmerpersonal, welches täglich eine tolle Leistung erbracht hat - 5 Sterne! Wer auf eine softe, aber wirkungsvolle Art detoxen möchte, ist im Hubertus absolut an der richtigen Adresse. Wir können dieses Haus ohne irgendwelche Abstriche nur wärmstes empfehlen. Die Suiten, wie auch das ganze Hotel, sind liebevoll eingerichtet. Eins ist sicher, wir kommen wieder! Auch für nicht Detoxer ist das Hubertus eine Wohlfühloase mit täglichen kulinarischen highlights. Bravo dem Hubertus Team und der ganzen Familie Traubel! mehr erfahren

Der Stadel …

Dienstag - 29. Januar 2013 - Karl Traubel - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


… beinhaltet kein Parkhaus und keine Squashhalle.

Selbst zwei Jahre nach der Eröffnung des Alpin Spa werden wir gefragt was denn in diesem Gebäude sei?

Dort drinnen haben wir in einem Vollholzhaus zwölf Behandlungsräume auf zwei Ebenen. Alle mit Tageslicht, Blick zum Hang. Im Sommer Kuhglockengeläut, im Winter Schneelandschaft. Geplant von dem namhaften Architekten Herrmann Kaufmann, gebaut von der Zimmerei Jenn. Die Einrichtung, sofern überhaupt vorhanden, schlicht und klar, manchem zuwenig, uns genügt es. Der „Stadel“ steht am Ortsrand, dort steht kein dominantes Gebäude, es ist der erste Blickfang des Dorfes. Gebaut nach energetischen Gesichtspunkten mit Materialien aus der Region, Weißtanne und Fichtenholz. Glas und Licht. Von Max Probst energetisch optimiert, daher frei von Elektrosmog und das Bergquellwasser mit der Informertechnologie aufbereitet. Erdverwerfungen wurden mit spezieller Bepflanzung „umgeleitet“. Alles mit dem Ziel Gast und  Therapeut ein harmonisches energiegeladenes Umfeld zu bieten.

Manchen sind die die Stadelräume zu klar, wir wollen dies so, Besinnung auf das Wesentliche, – auf sich selbst.

Ausgezeichnet in den letzten Jahren mit dem Deutschen Tourismuspreis, dem Senses Award, European Health und Spa Award, Barbor Hotel Spa, Wellness-Aphrodite und mit 17 Punkten im Relax Guide.

Wir danken!

Alpin Stadel
Alpin Stadel

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.