• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

28.04.2017, Jack Paul

Liebes HUBERTUS-Team, Es war uns eine riesen Freude die tolle und einzigartige Gastfreundschaft zu genießen. Jeder einzelne Mitarbeiter ist ein perfekter Gastgeber. Aufmerksam, freundlich und hilfsbereit. Danke an das tolle Küchenteam unter der Leitung von Herrn Knölke und Herrn Schelling. Es ist eine wahre Freude zu sehen, erleben, schmecken und genießen was diese beiden Topgastgeber in der Küche mit ihrem Team zaubern. Auch das Servicepersonal MUSS hier erwähnt werden. Einfach super. Nett, freundlich, zuvorkommend, einfach menschlich perfekt. VIELEN DANK für diese tollen Tage und wir freuen uns schon riesig auf unser Wiedersehen im Juli. Eins möchte ich betonen. Meine Ausführungen hier entsprechen 100% der Wahrheit. Es ist wirklich so toll, eigentlich nicht richtig beschreibbar um dem Hotel gerecht zu werden. mehr erfahren

27.04.2017, Jacqueline Saldarriaga

Das Hubertus-Feeling ist umwerfend. Wir hatten eine tolle Auszeit und kommen bestimmt wieder. mehr erfahren

27.04.2017, Sandra Doppelmayer

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, sehr nettes Personal! Frühstücksangebot und Qualität der Speisen sensationell - lädt zum Schlemmen ein. Abendessen (am Sonntag) war die Krönung. Danke! Tipp für die Damen: für einige Tage nach dem Hotelaufenthalt die Waage meiden - das Essen ist einfach zu gut ,o) mehr erfahren

Der Haarflüsterer Reinhold Kopp zu Besuch im Hubertus Alpin Lodge & Spa am 26. – 28. Juli 2012!

Montag - 23. Juli 2012 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Unsere Haare sind ein offensichtlicher Spiegel unserer seelischen Empfindungen: Geht es uns gut, sitzen sie einwandfrei. Sind wir hingegen traurig, hängen sie meistens formlos an uns herunter. Wie eng der Zusammenhang zwischen unserem seelischen Wohlbefinden und unseren Haaren ist, konnte der Münchner Frisörmeister Reinhold Kopp im Verlauf seiner 30jährigen Berufserfahrung immer wieder feststellen. Schnell fand er durch gezielte Fragen bei seinen Klienten heraus, dass hinter der Unzufriedenheit mit der eigenen Frisur, Haarfarbe oder -länge zum Beispiel eine Nichtakzeptanz der eigenen Person steht. Hatten seine Klienten große Sehnsucht nach einer neuen Frisur, erfuhr er im Gespräch mit ihnen, dass dahinter der Wunsch nach einer Umgebungsveränderung, einer neuen beruflichen Herausforderung oder manchmal sogar nach einer neuen Partnerschaft steckte.

Kopp, der auch in der Praxis der Psychotherapie tätig ist und Familienaufstellungen durchführt, richtete sein Augenmerk in den letzten Jahren besonders auf den Haarausfall bei Männern. Auch hier sieht er einen wesentlich größeren Zusammenhang zwischen dem eigenen seelischen Wohlbefinden und der Form bzw. dem Verlust der Haare. Während allgemein immer noch die Überzeugung gilt, dass der männliche Haarausfall vererbt wird, beobachtete Kopp, dass nicht der Haarausfall selbst vererbt wird, sondern die inneren Haltungen dem Leben gegenüber.

Die daraus resultierenden Lebensweisen bedingen den Haarausfall. Ein Phänomen, welches Reinhold Kopp in letzter Zeit nicht nur bei älteren Männern feststellen konnte, sondern es sind vor allen Dingen immer mehr junge Männer zwischen 25 und 30 Jahren, die von dieser „Mangelerscheinung“ betroffen sind, und ihn um Rat fragen.

Natürlicher und unnatürlicher Haarausfall
Grundsätzlich unterscheidet der Münchner, der in seiner Haarpraxis schon vielen Menschen eine Türe zu ihrem Unbewussten geöffnet hat, zwischen dem natürlichen und unnatürlichen Haarausfall. Bei natürlichem Haarausfall spricht man vom sogenannten Haarwechsel. Hierbei erneuert sich das Haar ständig, ohne dass es zu einer merklichen Verringerung des Haarbestandes oder zu Kahlstellen auf dem Kopf kommt.

Dabei sind es bis zu 100 Haare am Tag, die ein Mensch verlieren kann. Von unnatürlichem Haarausfall spricht man hingegen dann, wenn mehr Haare verloren gehen als nachwachsen. Sind verminderter Haarbestand oder Kahlstellen in einem solchen Fall die Folge, spricht man von Alopezie. Unnatürlicher Haarausfall wird oft auf hormonale Einflüsse und vererbte Anlagen zurückgeführt: Sie kann durch schwere Mangelerscheinungen, durch Vergiftungen, Virusinfektionen, Hormonschwankungen oder chronische Erkrankungen auftreten.

Weitere Auslöser für Haarausfall sind die Einnahme von Medikamenten, Chemo- und Strahlentherapien bei Krebserkrankungen, hoher Blutverlust, Röntgenstrahlen oder Vollnarkosen.

Sind Sie neugierig geworden? Dann laden wir Sie herzlich zu dem Vortrag von Reinhold Kopp am kommenden Donnerstag in unserem Hause ein.

http://www.hotel-hubertus.de/das-geheimnis-schoener-haare

Am 26.07.2012 findet um 21.00 Uhr eine Lesung mit Reinhold Kopp statt.

Am 27.07.2012 und 28.07.2012 können anschließend Haarsitzungen und Haarberatungen von Reinhold Kopp gebucht werden.

60 Minuten zu Euro 90

Mehr Informationen zu Reinhold Kopp finden Sie hier: www.reinhold-kopp.com

 

 


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.