• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

24.04.2017, Eva Weller

Ich habe diesen Aufenthalt gebucht, um abzuschalten, zu entspannen und einfach das Leben zu genießen. All Dieses hat sich erfüllt und ich habe durch den Aufenthalt neue Kraft und Energie geschöpft. mehr erfahren

24.04.2017, Kathrin Paasen

Liebe Familie Traubel, wieder habe ich einen wunderbaren Urlaub im Hubertushof erlebt, diesmal mit Kindern und Hund in der Ferienwohnung. Gern haben wir den Service vom Hotel genutzt und sind jeden Morgen bequem rüber zum Frühstück gelaufen. Wir haben uns alle pudelwohl gefühlt. In den 9 Tagen haben wir von Frühling mit grünen Wiesen bis zum tiefsten Winter mit viel Neuschnee alles erlebt. Wir kommen auf jeden Fall bald wieder und freuen uns schon auf den nächsten Aufenthalt. Liebe Grüße aus Meerbusch Kathrin Paasen mehr erfahren

24.04.2017, Cinzia Kofler

Wir sind soeben von einem elftägigen Detoxurlaub im Hubertus zurückgekehrt - wir sind super fit und total begeistert! Die kulinarisch abgestimmten Menüs, die professionell und liebevoll zubereitet werden, waren eine Wucht! Alle Therapeuten, welche uns 11 Tage mit Massagen, Ayurveda, Yoga und vielen gesundheitlichen Tipps begleitet haben, sind allesamt hochqualifiziert. Erklärungen zu Detox, Ayurveda und TCM waren super. Auch ein grosses Dankeschön an das ganze Zimmerpersonal, welches täglich eine tolle Leistung erbracht hat - 5 Sterne! Wer auf eine softe, aber wirkungsvolle Art detoxen möchte, ist im Hubertus absolut an der richtigen Adresse. Wir können dieses Haus ohne irgendwelche Abstriche nur wärmstes empfehlen. Die Suiten, wie auch das ganze Hotel, sind liebevoll eingerichtet. Eins ist sicher, wir kommen wieder! Auch für nicht Detoxer ist das Hubertus eine Wohlfühloase mit täglichen kulinarischen highlights. Bravo dem Hubertus Team und der ganzen Familie Traubel! mehr erfahren

Danke, Sammi!

Samstag - 9. Oktober 2010 - Karl Traubel - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


„Chef, Du siehst müde aus.“
Recht hat er, denke ich mir, die letzten Tage, Wochen und Monate zerrten an mir. Körperlich und geistig fühle ich mich müde und leer. „Wir sollten eine Massage mache!“ „Wann hast Du Zeit?“ frage ich. „In 15 Minuten“ „OK.“ ich stimme spantan zu. „Ich hole Sie ab!“
15 Minuten später im Weitblick, die Schuhe werden vor dem Raum ausgezogen, Gürtel, Hemd und Socken aus.
„Hinlegen!“ Ich lege mich auf die Yogamatten, den Kopf auf ein Kissen, und weiss, denke ich was mich erwartet. Sammis Thai-Yoga-Massage. 60 Minuten lang, bearbeitet er mich, beginnend bei den Fußsohlen, mit immensen Einsatz all seiner Druck-; Zug- und Dehntechniken. Begleitet von seiner Mantramusik, die er immer bei mir laufen lässt. Gesprochen wird nichts, nur seine Ansagen wie „Einatmen und laaangsam ausatmen“. Schon während der Behandlung merke ich, wie Energie, Kraft und Dehnung in meinen Körper zurückkommt.
Das muß ich in den Blog schreiben, denke ich mir, daß müssen mehr Leute erfahren.

Sammi Beg, geboren in Kalkutta, ist ausgebildeter Ayurvedatherapheut, Yogalehrer, eigentlich egal, was er sonst noch ist.
Pendelt zwischen Bad Ragaz, Berlin und Balderschwang. Alle 6-8 Wochen ist er bei uns im Hubertus.

Ich hoffe, er hat in den nächsten Tagen nochmals Zeit für mich. Meistens ist er komplett ausgebucht.

Ich stehe auf, ziehe mich an, und bin wieder aufgeladen.
Danke Sammi!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.