• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

23.04.2017, golczyk

Absolut erholsamer Urlaub. Das Personal sehr freundlich und zuvorkommend. Auch das Essen ist ausgezeichnet. Wir kommen wieder. Yoga um 8 Uhr ist angenehmer als um 9 Uhr. mehr erfahren

22.04.2017, Irmgard Reichmuth

Ich war leider nur zwei Tage da habe mich sehr wohlgefühlt und erholt .ich kann das Hubertus nur empfehlen alles bestens mehr erfahren

20.04.2017, René Kehl

Vom ersten Moment der Ankunft bis zum Abschiednehmen hat uns unser erster Aufenthalt hier begeistert. Wir fühlten uns jeden Moment als willkommene Gäste und genossen die Ambiente im ganzen Haus und vor allem die kulinarischen Leckereien. Wir können diesen Ort wärmstens empfehlen. mehr erfahren

Baubericht

Mittwoch - 19. Mai 2010 - Karl Traubel - 14 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


Die letzten Tage und Wochen waren zwar äußerst regnerisch und kalt, trotzdem können wir von einem guten Baufortschritt berichten:
Für unsere neue Tiefgarage wurden mittlerweile die Fundamente betoniert, als nächstes wird die Betondecke geschalt. Und bei der Erweiterung im hinteren Baubereich, also hinter dem alten Haupthaus, ist seit dem 18. Mai der Aushub abgeschlossen. Insgesamt wurden ca. 12.000 Kubikmeter Erdreich aus dem Hang gebaggert. Um den Hang abzustützen wurde eine 14 Meter hohe Betonmauer errichtet. In den nächsten Tagen beginnen wir auch hier mit der Fundamentierung.

Jetzt hoffen wir, dass es langsam wärmer und trockener wird – in den Bergen hat es bis auf 1.200 Meter herunter geschneit! Die Prognosen sind relativ gut, so dass wir auch weiterhin zuversichtlich sind, unseren recht ambitionierten Zeitplan einhalten zu können!

170520101008170520101010


14 Antworten zu “Baubericht”

  1. Ihr Lieben,
    ja, die Baugruben wirken gigantisch- ich habe immer Herzklopfen, wenn ich sie betrachte.
    Die Seele des Hauses- das sind in meinen Augen ihr, Christa und Karl, und wir- eure Gäste.
    Das ist vielleicht unser Spitzhacken- und Baubeitrag für ei

  2. horrido, hier ist der auf dessen kommentar ihr wartet. hallo karl,dir und deiner mannschaft weiterhin gutes gelingen in köln sagen wir immer “ et is noch immer jot jejange.“und eberhard ,was meinst du eigentlich wie wir den dom gebaut haben?neee..hacke u

  3. Liebe Mägie und Peter Juon,

    wir werden winken, wenn Ihr auf dem Säntis steht und nach Balderschwang guckt.
    Und FREUDE „Die Seele des alten Hubertus bleibt!“
    Schöne sonnige Pfingsten wünscht Euer Karl Traubel.

  4. Liebe Familie Traubel.
    So, hier mal ein Gruss, mit Bewunderung und Glückwunsch auf Euren Umbau, aus der Schweiz.
    Also, ich konnte leider noch nicht auf den Säntis steigen um nach Balderschwang zu gucken, aber das regelmässie Studium des Blog zum Bauvo

  5. Hallo aus Büdingen, bisher den Umbau mit den beiden Kränen über die „Adler“ webcam verfolgt und nun heute die ersten Bilder von der Baustelle: Wir wünschen Euch, dass Euere baulichen Vorstellungen in jeder Hinsicht realisiert werden, eine unfallfreie

  6. Hallo lieber Karl,
    ich bin in Gedanken ganz oft bei Euch. Die aktuellen Fotos sehen beeindruckend aus und ich bin froh, dass ihr ab und zu welche online stellt. Denn irgendwie ist das Hubertus ja schon fast ein Stück Familie geworden, wenn man ein Haus s

  7. Liebe Hannelore,

    herzlichen dank, dass Ihr alle mit uns mitfiebert.
    Es ist eine Herausforderung für das ganze Bauteam. Hervorragende Leute mit Fleiss und Engagement.
    Ich komme gerade von dem wöchentlichen Bau-Jour-Fix. Wie Du weisst der Teufel steckt i

  8. …ui jui jui jui jui! Das ist ja gigantisch! Wir Frankfurter und alle Eure Freunde hier verfolgen den Fortgang der Baustelle! Das mit dem Holzwurm ist auch so eine Sache: das bei Euch Gäste kostenlos wohnen ist schon ein Ding, aber das die auch noch nic

  9. Hallo Chef,

    dafür, dass es mit dem Zeitplan hinhaut drücke ich jeden Tag die Daumen. Und schaue immer wieder gerne auf der Baustelle vorbei!
    Wie tief die Baugrube für den hinteren Baubereich ist, kann man sehr gut daran erkennen, dass da vor der hohen

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.