• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

09.11.2018, Gisela Bauer

Mein absolutes „Wohlfühl-Hotel“!!! Fast schon zu meiner zweiten Heimat geworden!! mehr erfahren

08.11.2018, Ju52 Kiefer

Wir hatten wieder ein tolles verlängertes Wochenende, auch wenn ich bei der Wanderung leider kurzfristig nicht teilnehmen konnte. Aber man hat viele Möglichkeiten, sich den Tag/Abend in diesem Hotel zu verschönern - und zu entspannen. Alle sind freundlich - man wird von jedem gegrüßt - auch von den zahlreichen Reinigungskräften, die immer wieder im Hotel anzutreffen sind. Der SPA-Bereich ist toll - auch wenn manchmal Zuviel an Tagesgästen anwesend sind. Aber ein lauschiges Plätzchen findet man immer. Wir kommen jetzt schon seit 10 Jahren - und werden auch weiterhin unsere Verwöhnzeit dort verbringen. J. u. S. Kiefer mehr erfahren

07.11.2018, Hans-Peter Groeflin

Wir sind beide 70+, sehr viel und weit gereist und geben dem Hubertus absolute Top Noten. Besonders erfreulich: der sehr hohe Anteil der jüngeren Generation, zum Teil auch mit Kleinkindern und Hunden ergibt eine ungezwungene und lebendige Atmosphäre. mehr erfahren

Zweifacher Wunschzettel an Frau Holle und an das Christkind.

Freitag - 2. Dezember 2016 - Karl Traubel - 1 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


Liebe Frau Holle,
liebes Christkind.

Heute komme ich mit einem ganz besonderen Anliegen. Ich dachte mir ich schreibe gleich an Euch beide, denn doppelt hält besser.

Es wird Zeit, daß es schneit!

Wir haben jetzt alle Schneeschuhe fertig präperiert, haben für die schweren Jungs unter unseren Gästen extra große von diesen Latschen besorgt. (bis 110Kg)
Die Schlitten stehen bereit. An der Langlaufloipe flattern die Fahnen, bayrisch-weiß-blau, rot-weiß gestreift und eine mit dem schweizer Kreuz.

Die Temperaturen sind seit Tagen zapfig kalt und mit den Schneekanonen schießen die ohne Ende.

Doch das ist nicht das was wir wollen, wir wollen Kulisse, verschneite Berge und Tannen! Und zwar jetzt!

Oder Du überlegst Dir, ob das Jesuskind nicht nach über 2000 Jahren mal wieder auf die Welt kommt, aber dann 2-3 Wochen später.
Weil dann liegt immer Schnee. Diese Überlegung würde ich mir mal durch den Kopf gehen lassen.

Dein Karl aus dem kleinen Bergdorf Balderschwang.

PS. Übrigens was ich Euch noch loswerden wollte, jetzt in der (schneelosen) Adventszeit verlosen wir täglich unter unseren (anwesenden) Hausgästen ein vorweihnachtliches Geschenk.

Breitachklamm
Winterwanderung durch die vereiste Breitachklamm
Schneeschuhtour Hochschelpen
Schneeschuhtour Hochschelpen
Scheunenalp-Loipe
Die Riedberg Paßloipe an der Scheuenalpe. (Bei KM 12)
immer eine Hütte in der Nähe ist...
Die eingeschneite Hörnle – Jagdhütte
Wanderung im Lochbachtal
Wanderung im Lochbachtal

Eine Antwort zu “Zweifacher Wunschzettel an Frau Holle und an das Christkind.”

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.