• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

28.04.2017, Jack Paul

Liebes HUBERTUS-Team, Es war uns eine riesen Freude die tolle und einzigartige Gastfreundschaft zu genießen. Jeder einzelne Mitarbeiter ist ein perfekter Gastgeber. Aufmerksam, freundlich und hilfsbereit. Danke an das tolle Küchenteam unter der Leitung von Herrn Knölke und Herrn Schelling. Es ist eine wahre Freude zu sehen, erleben, schmecken und genießen was diese beiden Topgastgeber in der Küche mit ihrem Team zaubern. Auch das Servicepersonal MUSS hier erwähnt werden. Einfach super. Nett, freundlich, zuvorkommend, einfach menschlich perfekt. VIELEN DANK für diese tollen Tage und wir freuen uns schon riesig auf unser Wiedersehen im Juli. Eins möchte ich betonen. Meine Ausführungen hier entsprechen 100% der Wahrheit. Es ist wirklich so toll, eigentlich nicht richtig beschreibbar um dem Hotel gerecht zu werden. mehr erfahren

27.04.2017, Jacqueline Saldarriaga

Das Hubertus-Feeling ist umwerfend. Wir hatten eine tolle Auszeit und kommen bestimmt wieder. mehr erfahren

27.04.2017, Sandra Doppelmayer

Wir haben uns sehr wohl gefühlt, sehr nettes Personal! Frühstücksangebot und Qualität der Speisen sensationell - lädt zum Schlemmen ein. Abendessen (am Sonntag) war die Krönung. Danke! Tipp für die Damen: für einige Tage nach dem Hotelaufenthalt die Waage meiden - das Essen ist einfach zu gut ,o) mehr erfahren

Herausforderung Käse-Kartoffelsuppe

Mittwoch - 5. Oktober 2016 - Karl Traubel - 4 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


Letzten Freitag Abend beim Allgäuer Büffet –

Die Käse-Kartoffelsuppe hat es einigen von unseren Gästen äußerst angetan. Schon beim Abservieren wurde ich mehrmals gefragt, ob sie den das Rezept haben könnten. Ich gehe in die Küche, wo an diesem Abend unser Souschef Sven Schelling das Zepter besser den Kochlöffel schwingt. Ich gebe den Wunsch unserer Gäste weiter, schnaubend bekomme ich die Antwort, dass er dies nicht rausrücke, denn wenn es nichts wird, dann sei er schuld. Ein Tag später ist unser Küchenchef Kristian Knölke wieder im Haus, ich richte die gleiche Frage an ihn. Wohlwollender sagt er mir zu, das Rezept rauszurücken, jedoch mit dem Hinweis, es gebe gar keines, sie kochen dies nach Gefühl. Im Nachhinein, kann ich natürlich die Reaktion unseres Souschefs nachvollziehen. Doch Kristian Knölke hat nachgelegt und das „Bauchgefühl„ – Rezept zu Papier gebracht.

 Zutaten:

300 g Kartoffeln
1 Zwiebel
1/3 Sellerieknolle
1 Karotte
1 Stange Lauch
2 Knoblauchzehen
alles schälen und in Würfel schneiden
UND
300g würzigen und geriebenen Allgäuer Bergkäse ( 12 Monate alt)

Alles außer den Käse in 100 g Butter anschwitzen, mit 500 ml Brühe (Rind oder Gemüse) und 300 ml Sahne aufgießen kochen lassen, wenn das Gemüse weich ist mit einen Zauberstab (Pürierstab) pürieren den geriebenen Bergkäse hinzufügen und nochmals pürieren. Mit Salz; Pfeffer und Majoran abschmecken nach belieben mit Croutons, Kräutern, Würstchen, Speck, Zander oder Sahnehaube servieren.

Viel Spaß beim Nachkochen
und
Guten Appetit  wünscht der Hubertus Küchenchef Kristian Knölke

Küchenchef Kristian Knölke

PS: Wir freuen uns über Ihren Kommentar, damit wir wissen wie die Suppe schmeckte. Ansonsten kommen Sie vorbei.


4 Antworten zu “Herausforderung Käse-Kartoffelsuppe”

  1. Hallo liebes Hubertus-Team! Wir waren in der Zeit vom 30.9.-03.10. in eurem wunderschönen Hotel und haben beim Allgäuer-Büffet natürlich auch die sensationelle Käse-Kartoffelsuppe genießen dürfen! Zurück in der Heimat, im wunderschönen Rheinland, hatten wir aber schnell wieder Appetit auf die leckere Suppe und haben über die Rezeption den Link zum Rezept in eurem Blog erhalten…,und was sollen wir sagen…die Sorge von eurem Souschef war/ist völlig unbegründet! Wir haben die Suppe nach dem Bauchrezept von Herrn Knölke nachgekocht und waren wieder völlig begeistert! 🙂 Nichtsdestotrotz werden wir sicher nochmal ein
    paar Tage in eurer Wohlfühloase verbringen! Liebe Grüße Christian & Yvonne Gozdzik

    • Liebe/r Christian & Yvonne Gozdzik,
      da bin ich jetzt aber beruhigt, daß das geklappt hat.
      Es gibt nicht für jedes Gericht ein Standardrezept, da wird immer noch etwas nachgewürzt und abgeschmeckt. (Auch welchen käse wir haben, und und und.)
      Wir freuen uns auf ein Wiedersehen im Hubertus.
      Euer Gastgeber Karl Traubel und die HubertusFamilie

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.