• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

23.09.2017, Axel

Ein insgesamt entspannter und angenehmer Aufenthalt - trotz des mäßigen Wetters. mehr erfahren

20.09.2017, Wilhelm Gross-Weege

Wir waren schon mehrmals hier und sind jedesmal überrascht über dieses wunderschöne Hotel, den netten u. kompetenten Mitarbeitern und der Rundumversorgung. Absolut Top! mehr erfahren

20.09.2017, Peter und Elisabeth Pierchalla

Wir waren nun zum dritten Mal in diesem herrlichen Hotel und haben uns gleich wieder wohl und gut aufgehoben gefühlt: auf unserem Zimmer stand eine zusätzliche Leselampe - beim letzten Mal hatte ich das ungenügende Leselicht bemängelt- das Essen war sehr gut und der Service durchweg freundlich und aufmerksam. Besonders möchten wir uns für die fröhlich-herzliche und engagierte Betreuung durch Christa und Karl Traubel bedanken. Wir kommen gerne wieder. mehr erfahren

Yoga – Gesundheit für Körper, Geist & Seele

Dienstag - 15. Dezember 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Patanjali, einer der großen Philosophen im Yoga
Patanjali, einer der großen Philosophen im Yoga

Yoga ist viel mehr als nur eine Ansammlung von Körperübungen, die uns darin unterstützen fit und gesund zu werden oder zu bleiben. Yoga unterstützt uns darin, Gesundheit für Körper, Geist & Seele zu erlangen.

Yoga ist eine Lebensphilosophie, die zum Ziel hat, eine innere Zufriedenheit zu erlangen. Diese besteht darin, sich von übermäßigen Anhaftungen frei zu machen.  Um sich von diesen Anhaftungen zu lösen, gibt es einige wichtige Schriften. Eine davon ist das Yoga-Sutra des Patanjali.  Darin ist das Yogawissen systematisch zusammenfasst und die Philosophie des Yoga begründet, die bis zum heutigen Tag aktuell geblieben ist. In nur 194 Aphorismen wird methodisch die Natur unseres Geistes dargelegt. Es wird aufgezeigt, dass unser ganzes Handeln durch unseren Geist und unser Bewusstsein bestimmt wird. Das Sutra des Patanjali beschreibt das menschliche Leben, das normalerweise von Unklarheit und Leid gekennzeichnet ist und zeigt auf, wie es hierzu kommt und was wir dagegen tun können.

Ein wesentlicher Aspekt ist dabei unser Umgang mit anderen Menschen, der als „yama“ bezeichnet wird. Das Sanskritwort yama bedeutet so viel wie Einschränkung. Damit werden moralische und ethische Verhaltensregeln verstanden, die sich auf den Umgang mit anderen Menschen beziehen und ein friedvolles Miteinander möglich machen. Hier zeigt sich der ganzheitliche Ansatz des Yoga. Er zielt nicht nur darauf ab, innere Zufriedenheit zu erlangen, sondern auch in Frieden mit anderen Menschen zusammen zu leben und einen entsprechenden Umgang mit ihnen zu pflegen. Durch einen achtsamen Umgang mit unseren Gedanken, Worten und Taten wird es uns möglich, einen gewaltlosen Umgang mit anderen Menschen und Wesen zu erlernen und zu pflegen. Gerade die Weihnachtszeit, die auch im Christentum eine zentrale Rolle spielt, kann uns daran erinnern, wieder einen achtsamen Umgang mit anderen Menschen zu pflegen. In unseren verschiedenen Yogaretreats, die wir im Verlauf eines Jahres anbieten, vermitteln unsere Yogalehrer den Teilnehmern auch immer wieder Aspekte der Yogaphilosophie, damit sie auch langfristig Gesundheit für Körper, Geist & Seele erlangen.


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.