• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

28.05.2017, Meike Martinez

Das Hubertus war ein Glücksgriff für mich. Hier kann man so wunderbar entspannten ! Der Wohlfühl-und Relaxmodus beginnt, wenn man die Berge sieht und das Hotel betritt. Soviel Herzlichkeit, das wundervolle Ambiente egal wohin man schaut, das tolle Essen, die sehr freundlichen Mitarbeiter, das alles zusammen lässt mich immer wieder kommen. Die AUSZEIT für 2018 ist schon fast gebucht! mehr erfahren

28.05.2017, Claudia Kreuter

Das Hubertus ist eine Wohlfühl-Oase auf 1044 Meter. Wir war das erste Mal hier und es hat unsere Erwartungen mehr als übertroffen. Vielen Dank für die einzigartige Gastfreundschaft an Familie Traubl und Team - wir kommen wieder und werden Sie auf jeden Fall weiterempfehlen! mehr erfahren

26.05.2017, Ursula Weller

Ankommen, abschalten, den Alltag hinter sich lassen, das gelingt im Hubertus zu 100% . Bei unserem 3. Aufenthalt konnten wir 4 Freundinnen wieder neue Energie tanken beim Aktivprogramm, im Spa, und sehr gutem Essen, in Ihrem wunderschönen Hotel. Ausgiebige Wanderungen rundeten unseren Aufenthalt ab.Hier bewahrheitet sich der Leitsatz, LUST auf LEBEN, wir werden bestimmt wiederkommen. mehr erfahren

Freunde – Es ist geschafft!

Montag - 13. September 2010 - Karl Traubel - 3 Kommentar(e)

Verfasst von
Karl Traubel


FREUNDE – FREUDE !

Noch drei Tage bis zur Eröffnung.

Wie oft habe ich von vielen gehört, wie Ihr mitfiebert, was wir so machen.
So oft fuhren Gäste die im Sommer im Allgäu waren, bei uns am Haus vorbei, ein kurzes Winken, ein Blick, ein Stoppen, ein Kopfschüteln, Staunen, Stirnerunzeln, Begeisterung, Befürchtung wegen der Grössen, Anerkennung, und viel mehr.

Es ist sensationell, was geleistete wurde, und was geleistet wird. Tagtäglich ist Balderschwang zugeparkt von Baufahrzeugen, Handwerkern die Anliefern, Lieferanten die die ersten Lebensmittel liefern, Vertretern die noch ein Geschäft machen wollen. Ich schätze durchschnittlich sind so 80 – 120 Handwerker im Haus. Es wummselt wie in einem Ameisenhaufen. Für einen Außenstehenden scheint es chaotisch, jedoch es läuft alles wie Schnürchen. Von einem alten Profi, hörte ich heute wie es ihm gefällt, kein böses Wort, jeder schaut, schafft und tut, damit sein Tagwerk vollbracht wird.

Wir mittendrin. Das Hubertus-Team. Fast alle sind sie schon da, putzen, schrubben, räumen noch Müll weg, installieren die Anlagen, tragen Kartons und Kisten vom Einlagerungsplatz an den (hoffentlich) richtigen Ort. Der Maler schaut aus, wie eine Erscheingung (Anzug, Maske, …) . Unser Herd wartet auf seine Einschulung, 75 TE; 800 Kilo schwer, Köche bekommen feuchte Augen, wenn sie den Namen hören. Der Spa-Stadel ist schon fix und fertig eingeräumt. Im Via Sensus, hat Martin Boss, der Heilpraktiker den Platz des Steines genau berechnet, und seine Gravur angebracht, die Strahlung ist spürbar. Heidi die Malerin, hat noch zwei Wände  (im EinBlick, und Stadel) mit einer Lehmtechnik gestaltet. Vor dem Haus, wird gepflastert, das Muster ganz klar und scharf, der Kanal muss noch angeschlossen werden. Das Pelletlager ist gefüllt, auf die Inbetriebnahme des Schweizer Ofen warten wir noch. Der breiteste Liegestuhl ist eingeweiht. Die Aussicht in den Huberts-Suiten ein Traum, jeder Besucher bucht, auch wenn er nur 500 Meter entfernt wohnt. Der wissende Leser weiß wer gemeint ist. Das Team ist motiviert. Mittwochs gibt es noch einen Kurzbesuch im  Hiltl in Zürich, Mittags kocht das Hubertus vegetarisch. Keine Angst Freunde Abends gibt es Fleisch. Das Dorf rätselt was wohl in dem Stadel ist. Ein Stall; Aussagen wie: Ach ich habe es schon wieder vergessen. (War besser so.) Es gibt halt soviele Besserwisser. Meine Gedanken und Gefühle Stunden vor der Eröffnung könnte ich noch bis Morgen früh zur Tastatur bringen.
Dies war mein kürzester Blog-Bericht.

Freude – Freunde
Karl Traubel


3 Antworten zu “Freunde – Es ist geschafft!”

  1. Liebes Hubertus Team,
    da bekomme ich ja schon beim Lesen Lust auf einen Besuch. Und ich verspreche, dieses Jahr muß es mal
    wieder klappen. Es ist schon eine ganze Weile her als ich im Hubertus war – viel zu lange! Es wird Zeit und ich bin total gespannt

  2. Guten Morgen liebes Hubertus Team,

    wir fiebern schon seit Beginn der Bauphase mit-
    es ist einfach herrlich mitzuverfolgen und mitzufühlen wie Ihr
    euer „Projekt“ gemeinsam vollendet!
    Immer wieder den gespannten Blick in den Blog,
    gibt es was neues, wom

  3. Chapeau!

    Ich ziehe meinen Hut vor Dir, lieber Karl und dem ganzen Team! Täglich bin ich in Gedanken bei Euch und drücke die Daumen, dass die Sonne scheint, es warm ist und alles gut geht. Es geht gut!!
    Ich habe einen heiden Respekt davor, mit welcher G

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.