• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

22.03.2017, Peter Kern

Wir fühlten uns wie zuhause - und dazu umsorgt und verwöhnt von guten Freunden mehr erfahren

21.03.2017, Karl Traubel

Liebe Oldenburger, WOW - vielen Dank für Ihren tollen Kommentar, herzliche Dank an Ihre Freunde die Ihnen unser Haus empfohlen haben. Wir freuen uns auf ein Wiedersehen. Liebe Grüsse aus dem Allgäu Karl Traubel mehr erfahren

20.03.2017, Andrea und Marten Schlender

Dein Kommentar wartet auf Freischaltung. Hallo liebes Hubertus Team, auf Empfehlung eines guten Freundes sind wir aus Oldenburg zu Ihnen angereist und haben 5 wundervolle Tage bei Ihnen genossen. Die Atmosphäre des Hotels, das Essen, die angebotenen Aktivitätsprogramme (Schneeschuhwandern, Langlauf, etc.) und der Wellnessbereich waren hervorragend, wir haben alles gerne wahrgenommen. Die Inhaberfamilie ist bodenständig und freundlich kommunikativ – wir haben uns sofort heimisch gefühlt. Wir werden noch oftmals die 9 Stunden Autofahrt auf uns nehmen und diesen Ort der absoluten Erholung genießen. Sie machen mit Ihren vielen kleinen Aufmerksamkeiten alles richtig, Nochmals vielen Dank!!! Die Oldenburger (Andrea und Marten Schlender) mehr erfahren

Mit den Berggipfeln auf Augenhöhe! Eine Wanderung zum Siplingerkopf

Sonntag - 3. Oktober 2010 - Christa Traubel - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Christa Traubel


Herbsttage wie diese sind ein Geschenk des Himmels! Besonders als Gast im Hubertus! Gut ausgeschlafen und kaiserlich gefrüchstückt bietet sich ein Tag wie der heutige an, um zu wandern. Das Ziel: der Siplingerkopf (1746 m). Die Tour startet direkt am Hotel Hubertus, oder aber man läßt sich zur Oberen Balderschwanger Alpe bringen, ans Ende des asphaltierten Alpweges. Von hier aus geht man in nördliche Richtung bis zum Sattel zwischen Gieren- und Heidenkopf. Dann geht es weiter auf dem Grat in östlicher Richtung über den Heidenkopf (1685 m) zum gut sichtbaren Gipfel des Siplingerkopfes.
Die eigentliche Schönheit dieser Wanderung ist aber nicht in Worte zu fassen. Wie auch?! Wie soll man dieses Gefühl umschreiben, wenn die nervigen Alltagsgedanken endlich aufhören, der Kopf beim Gehen leer wird und sich das Herz auftut? Was gibt es noch zu sagen, wenn man mit den Gipfeln der Alpen auf Augenhöhe ist und alle Landesgrenzen wegfallen? Womit lässt sich das Gefühl umschreiben, wenn die Stille auf dem Berggipfel einen atmet und die Krähe mit ihrem Schrei die Luft zerschneidet?
Eben weil man diese Erfahrungen nicht in Worte fassen kann, sind Herbsttage wie diese ein Geschenk!
Das Schöne ist, jetzt fängt der Goldene Herbst erst richtig an! Wir im Hubertus Alpin Lodge & Spa freuen uns darauf, Sie auf traumhaften Bergwanderungen des magischen Allgäus begleiten zu können!

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.