• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

22.07.2017, Karin Berndt

Vielen Dank für den tollen Aufenthalt! Sogar das Wetter hattet Ihr perfekt bestellt für uns. Es war wie immer alles wunderbar mehr erfahren

21.07.2017, Matthias Wagner

Ein schönes, entspanntes Wochenende in einem schönen Ambiente, toller Küche und freundlichem Service mehr erfahren

19.07.2017, Hans-Martin Billing

+++ Gastfreundschaft ist, wenn man als Gast seine Seele baumeln lassen kann +++ mehr erfahren

Hotel Hubertus – ein beseelter Ort

Dienstag - 8. September 2009 - Doris Iding - 1 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Kennen Sie dieses Gefühl, wenn Sie ein Hotel betreten und sich dort vom ersten Moment an vollkommen wohl fühlen und alle Alltagssorgen von Ihnen abfallen? So erging es mir, als ich im Rahmen einer Artikelrecherche im Jahre 1999 zum Thema Wellnesshotels zum ersten Mal ins Hotel Hubertus kam. Ich kann mich noch daran erinnern, dass es ein ziemlich naßkalter Herbsttag war und ich eine fette Erkältung hatte. Eigentlich war mir nur danach, zuhause im eigenen Bett zu bleiben … . Gleichzeitig wollte ich den Termin nicht sausen lassen und fuhr im strömenden Regen nach Balderschwang. In dem Moment, als ich über die Schwelle des Hotels trat, fühlte ich mich so, als würde ich nach Hause kommen. Es war nicht nur die geschmackvolle Einrichtung des Hauses, oder die freundliche Art der Mitarbeiter, es war noch etwas Unbeschreibliches, was dazu führte, dass ich mich einfach nur wohl fühlte und mich hier sehr schnell kurierte. Etwas, was sich schwer in Worte fassen läßt.

Dieser Moment ist jetzt genau 10 Jahre her. Seit diesem ersten Moment bin ich immer wieder ins Hotel Hubertus zurückgekehrt. Gleichzeitig habe ich auch auf der ganzen Welt viele andere Hotels besucht und über sie berichtet. Aber in nur wenigen Häusern habe ich mich so wohl gefühlt, wie im Hotel Hubertus. In den letzten Jahren hat sich natürlich auch im Hotel Hubertus viel geändert. Walter Traubel, der damals das Haus geführt hat, ist nun in Grasgehren, und das Hotel wird von Karl Traubel und seiner Frau Christa geführt. Die beiden legen großen Wert darauf, die Gäste persönlich zu betreuen, damit auch sie sich hier zuhause fühlen. Darüber hinaus ist das Hotel durch die kreative Gestaltung von Christa Traubel noch gemütlicher geworden. Auch das  Programm, das das Haus anbietet ist noch vielfältiger, weil das Lebensmotto von Christa „Sinnlichkeit – Leben mit den 7 Sinnen“ ihr sehr am Herzen liegt und sie es gerne in alle Bereiche des Hotels einbeziehen möchte. Die Küche ist durch den Koch Ludwig Schlichtherle zu einer erstklassigen Feinschmeckerküche avanciert und auch die Mitarbeiter, die jetzt hier im Haus arbeiten, verleihen dem Hotel noch einmal ein ganz besonderes, freundliches Flair.

Erst gerade, bei meinem jetztigen Besuch habe ich einen Gast getroffen, dem es genauso geht, wie mir. Auch er kommt seit vielen Jahren immer wieder hierher und sagte mir: „Dieser Ort ist eines der wenigen Hotels, was wirklich beseelt ist.“ Ich konnte ihm nur beipflichten und wir beide freuten uns darüber, dass es diesen beseelten Ort gibt. Einen Ort, an dem am sich zuhause fühlt, obwohl man weit weg ist, vom eigenen zuhause.


Eine Antwort zu “Hotel Hubertus – ein beseelter Ort”

  1. Sehr geehrte Frau Iding,

    ich kann Ihrem Bericht in jeder Hinicht zustimmen. Mir ist es wie Ihnen ergangen, als ich im August das erste Mal über die Schwelle in das „Hubertus“ getreten bin. Jetzt freue ich mich schon wieder auf
    meinen Wander-, Wellness-U

Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.