• Blog HUBERTUS Alpin Lodge & Spa

    Kaum Hotel. Eher Zuhause.

11.12.2017, Schwarzwälder

Wir haben uns sehr wohlgefühlt und kommen sicherlich wieder . Unser Herr Hund schließt sich unserer Meinung an ,nachdem er am vorletzten Tag unsres Aufenthaltes von einer Ihrer Köchinnen mit Reis und Karotten versorgt wurde. mehr erfahren

11.12.2017, Marcel Paul

Liebe Freunde des Hubertus, wir waren wieder ein paar Tage bei Euch. Ich möchte nicht sagen als Gast. Dies würde nicht ganz stimmen. Es war wieder so, als würde man zu Freunden kommen. Ganz toll. Diese absolut ehrlich gelebte 'Gastfreundschaft' ist ohne Zweifel kein weiteres Mal zu finden. Wir sind immer wieder total begeistert und werde selbstverständlich wieder als Freunde zu Euch kommen. Spätestens im Juli zu unsrem ersten Hochzeitstag. Liebe Grüße an die besten Gastgeber der Welt. Bleibt alle gesund und bis bald...... Majo, Marcel und Jack mehr erfahren

09.12.2017, Marianne Lehmann

Familientreffen übers verlängerte Wochenende. Es hat einfach wieder Alles gepasst. Wir freuen uns schon aufs nächste Mal! mehr erfahren

Der Apfel – Bote für Gesundheit, Glück und Fruchtbarkeit

Montag - 7. Dezember 2009 - Doris Iding - 0 Kommentar(e)

Verfasst von
Doris Iding


Genießen Sie ein Stück GesundheitDas ganze Jahr über steht der Apfel für Gesundheit. Alleine der Spruch „An apple a day keeps the doctor away!“ machte ihn zum Naturheilmittel Nr. 1. Darüber hinaus symbolisiert der Apfel aber auch Frucktbarkeit, Gesundheit und Glück. Kein Wunder also, dass der Apfel besonders zur Weihnachtszeit so präsent ist und es viele Orakel um den grünen oder roten Boten gibt.

In Westfalen schenkt man sich zum Beispiel Äpfel, die sofort gegessen werden, damit das Geld nie ausgeht. In einem anderen alten Brauch soll ein Apfel am Abend der Wintersonnenwende waagerecht in zwei Hälften durchgeschnitten sogar die Zukunft voraussagen. Sind alle Kerne hell geblieben, so steht dies für Glück und Gelingen. Bilden die Kerne in ihrem Gehäuse einen Stern, so verheißt es für die ganze Familie Glück und langes Leben. Männer auf Brautschau müssen sich am Morgen der Wintersonnenwende oder in christlich geprägten Gegenden am Weihnachstmorgen, einen Apfel essend, vors Haus setzen. Die Frau, die als erstes die Straße herunter kommt, wird zur Braut.

Aber selbst dann, wenn Sie schon glücklich verheiratet sind und sich gesund fühlen, sollten Sie nicht auf einen Apfel täglich verzichten. Und wenn Sie dazu noch einen Apfel aus Ihrer Region essen, dann tun Sie nicht nur sich selbst und Ihrem Körper etwas Gutes, sondern schonen darüber hinaus noch die Natur.

A propos: Aus den hier aufgeführten Gründen finden Sie übrigens nicht nur zur Weihnachtszeit, sondern rund ums Jahr frische Äpfel für Sie bei uns im Hotel Hubertus!


Hinterlasse einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.